Seminare

Termin: 27.08.2019

Zeit: 10-16 Uhr

Ort: Leipzig

Referent: Herr Dr. Steffen Walter

 

Mit einer diplomatischen Korrespondenz können Sie Konflikte eindämmen oder vielleicht sogar „herunterfahren“. Der Ton macht die Musik. Es kommt darauf an, mit einer klaren und  bestimmten Sprache aufzutreten, also kein Öl ins Feuer zu gießen.

Besonders anspruchsvoll ist dieses Vorgehen, wenn Ablehnungen, Forderungen oder Zurückweisungen formuliert werden. Dazu benötigen Sie mitunter auch eine einfühlsame Sprache. Ihre Schreiben sollten in jedem Fall diplomatisch und zeitgemäß formuliert sein.

 

Teilnehmerinnen / Teilnehmer

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich mit "brisanten" Briefen/E-Mails bzw. dem „ganz normalen“ Alltagsschreiben befassen.

 

Seminarziel

  • Die Teilnehmenden erkennen die KONFLIKT-SPRACHE und erweitern ihre Kenntnisse um diplomatische Formulierungen und um eine diplomatische Textstruktur.
  • Sie vertiefen ihr Sprachgefühl, konfliktreiche Situationen erfolgreich zu managen und dabei den Brief bzw. die E-Mail optimal zu nutzen.
  • Sie vermeiden Provokationen und vertreten mit einer unmissverständlichen Sprache die Interessen des eigenen Unternehmens.
  • Die Teilnehmenden sind in der Lage, serviceorientiert und zeitgemäß zu formulieren. Sie kennen die sprachlichen Trends der Korrespondenz.

 

Methoden

Demonstration der Thematik an Beispielen, Diskussion, Formulierungs- und Korrekturübungen, Checklisten. Im Seminar wird das Thema mit der Seminarunterlage erarbeitet.

 

Programm

Der Brief/die E-Mail als Visitenkarte

  • Zeitgemäße Korrespondenz
  • Entwicklungstrends in der Korrespondenz
  • Stolperstellen der Sprache
  • Diplomatischer Textaufbau


Entscheidungspunkte des Geschäftsbriefes bzw. der E-Mail

  • Neutraler Beginn
  • Einleitung - Überleitung
  • Wiederholung und Verstehen
  • Überzeugende und verständliche Argumentation
  • Schlussformulierungen mit Langzeitwirkung


Diplomatische Sprache

  • Leserfreundlichkeit mittels Pronomen herstellen
  • Wirkungsmöglichkeiten von Passiv und Konjunktiv ausloten
  • Einfache bzw. leichte Sprache einsetzen
  • Stil und Etikette beachten


Formulierungsübungen mit Auswertungen

  • Absagen, Mahnungen, Zurückweisungen, Antwort auf Beschwerden, ...

 

"Die wirkliche Gefahr ist nicht, dass Computer anfangen wie Menschen zu denken, sondern dass die Menschen anfangen, wie Computer zu denken."
(Sydney J. Harris)

 

Kosten

 Mitglieder VDP Landesverband Sachsen-Thüringen e.V.

 249,00 € (zzgl. 19% Mwst.)

 Mitglieder aus anderen VDP Landesverbänden

 299,00 € (zzgl. 19% Mwst.)

 Nichtmitglieder

 349,00 € (zzgl. 19% Mwst.)

 

Ausschreibungsunterlagen

 

Anmeldeschluss: 19.08.2019

Anmeldung

Sie haben die Möglichkeit sich direkt online für unsere Seminare anzumelden.

Zur Anmeldung

Seminarankündigungen

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Seminarankündigungen um über kommende Seminare informiert zu werden.

Datenschutzerklärung

privatschulfreiheit titel de

privatschulfreiheit de

Lehrergewinnungskampagne

Wie wird man Leher an einer Privatschule?

Verbandsmagazin

FREIE BILDUNG Juli 2019

Merken

Merken

Schulsuche

Sie suchen einen privaten Bildungsträger aus Sachsen oder Thüringen?
Zur VDP-Schulsuche »

Partner

DKB web

  

LAG - Freie Schulen in Thüringen

 

LAGSFS

 

SWP Schul-Webportal

MLP

Mietra

Kontakt

VDP - Landesverband Sachsen - Thüringen e.V.
Petersstraße 1-13
D-04109 Leipzig

 

Telefon: 0341 149911-26
Fax: 0341 149911-24
E-Mail: info@privatschulen-sachsen-thueringen.de

 

© 2015 Verband Deutscher Privatschulen :: Landesverband Sachsen Thüringen e.V

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen